Facebook
YouTube

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Offerten

Die von BBM studios ohne Bindefrist abgegebenen Offerten sind maximal 30 Tage ab Offertdatum gültig. Nach Ablauf dieser Offertfrist kann BBM studios nicht garantieren, einen allfällig verspätet eingegangenen Auftrag termingerecht zu erfüllen respektive ein vorgegebenes Produktionsdatum einzuhalten.
 

Preise / Konditionen

Sämtliche Preise verstehen sich in Schweizer Franken (SFr.), exklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Die Preisangaben und technischen Daten in der Preisliste gelten jeweils für das laufende Kalenderjahr, können jedoch bei Bedarf von BBM studios ohne vorherige Ankündigung geändert oder angepasst werden.
Bei Aufträgen mit anschliessender Verrechnung in einer Fremdwährung gilt der bei der Auftragserfüllung
resp. Rechnungsstellung gültige Wechselkurs.
Ein Produktions- resp. Drehtag entspricht 10 Stunden inkl. Hin- und Rückfahrt. Ein Schnittag entspricht 8 Stunden. Jede weitere Stunde wird mit einem Zehntel (Schnittag einem Achtel) des Tagestarifs verrechnet. Bei Aufträgen, die sich über mehrere Produktionstage erstrecken, kommen Rabattstufungen für Produktionsmittel zum Einsatz. Die aktuellen Prozentsätze sind in der jeweils gültigen Preisliste aufgeführt.
Für die Auf- und Abbaupauschale der Anlage sowie auf reine Manpower-Dienstleistungen können leider keine Rabatte gewährt werden.
 

Zahlungsbedingungen

Bei grösseren, länger dauernden Projekten mit einem Auftragsvolumen von über 60‘000.- SFr. werden in der Regel folgende Zahlungsmodi gewählt:
Es werden jeweils monatliche Teilrechnungen für bisher geleistetete Arbeiten erstellt. BBM studios behält sich vor, bei Auftragserteilung eine Vorauszahlung in angemessener Höhe zu verlangen (üblicherweise 1/3 der Gesamtsumme). Wird zwischen Auftraggeber und BBM studios nichts anderes in schriftlicher Form vereinbart, wird die Begleichung einer Rechnung 30 Tage nach Erhalt derselben fällig.
 

Vertragsabschluss / Auftragserteilung

Im Allgemeinen gelten die Regelungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) über den Werkvertrag und den einfachen Auftrag sowie den in den AGB von BBM studios dargelegten branchenüblichen Bestimmungen.
Ein Vertrag ist zustande gekommen, sobald eine schriftliche oder mündliche Auftragsbestätigung des Kunden erfolgt ist. Nach erfolgter Auftragsbestätigung des Kunden gilt der Auftrag als erteilt und wird bei BBM studios in den Planungs- und Dispositionsablauf integriert.
 

Produktionsabbruch / Annullationen

Bei höherer Gewalt wie z.B. Unglücksfall eines Hauptbeteiligten, Wegfall der Aufnahmeobjekte u.ä. und der daraus folgenden Hinfälligkeit des Projektes resp. Auftrags können der Auftraggeber sowie BBM studios vom Vertrag zurücktreten.
Auftragsannullationen aus den oben genannten Gründen sind bis 3 Tage vor Auftragsbeginn kostenlos. Es werden lediglich allfällig schon vorgängig geleistete Vorbereitungsarbeiten wie Rekognoszierungen, Administrationsarbeiten, Planungen, Vorproduktionen, Bestellung von Material und/oder Dienstleistungen bei Drittfirmen, Hotelbuchungen und dergleichen, sofern sie nicht stornierbar sind, in Rechnung gestellt. Bei Annullationen innerhalb von 2 Tagen vor Auftragsbeginn wird zusätzlich eine Aufwandsentschädigung von 10%, innerhalb von 24 Stunden wird 50% des gesamten Auftragsvolumens in Rechnung gestellt.
 

Archivierung von Original- und Masterbändern, DVDs, Harddiskdaten

Falls der Kunde nicht nach Beendigung des Auftrags sämtliche Projektdaten, Bild- und Tonträger (Originale und Postproduktionstapes, Harddiskdaten, etc.) für sich zur Archivierung beansprucht, gilt folgende Regelung: BBM studios archiviert das gesamte Audio- und Videomaterial einer Produktion maximal 3 Jahre ab Auftragsterfüllung (abgeschlossene Postproduktion mit Kundenabnahme). Nach Ablauf dieser Frist können alle projektrelevanten Daten, insbesondere Bild- und Tonträger bei BBM studios vollständig gelöscht werden. Falls der Kunde nach Ablauf dieser Frist weiterhin die Archivierung der Produktionstapes wünscht, ist BBM studios berechtigt, ihm eine angemessene Lagerungsgebühr zu verrechnen.
 

Urheberrechte und weitere Rechte am Werk

Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle erforderlichen Rechte für Bild und Ton abzuklären resp. bei den dafür zuständigen Stellen (SUISA / IFPI) abzugelten. Nach Absprache übernimmt BBM studios die Formalitäten zur Erwerbung der Bild- und Tonrechte für das Werk. Die hierfür anfallenden Kosten werden nach Aufwand verrechnet. Während der laufenden Produktion bis Produktionsabschluss bleiben alle Urheberrechte des Werkes bei BBM studios. Mit der vollständigen Bezahlung der Produktion gehen folgende Rechte an den Auftraggeber über:

• das Recht, die Produktion in Verkehr zu bringen
• das Vorführrecht
• das Senderecht

Sämtliche Urheberrechte, die nicht ausdrücklich in einem schriftlichen Vertrag übertragen werden, verbleiben bei BBM studios, insbesondere:

• das Vervielfältigungsrecht. Für zusätzliche Kopien verrechnet BBM studios die in der jeweils gültigen Preisliste aufgeführten Kopienpreise. Diese beinhalten Qualitätskontrolle, Konfektionierung, Etikettierung zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten.

• das Recht auf Namensnennung von BBM studios und der wichtigsten Mitarbeiter im Werk und in entsprechenden Publikationen. (z.B. Printmedien, Internet, DVD-Produktionen, Making of‘s, etc.)

• das Recht, die Produktion und ihre elektronische Dokumentation (Making of‘s, Fotos) für seine Eigenwerbung vorzuführen oder Teile daraus in ein Showreel zu integrieren oder im Internet auf der Website von BBM studios zu publizieren.
 

Versicherung

Während der laufenden Produktion sind die (auch temporär) angestellten Mitarbeiter von BBM studios Unfall- und Haftpflichtversichert. Zusätzlich sind alle Geräte und Produktionsmittel, Bild- und Tonmaterial sowie allfällig von BBM studios beschafften Dekors und Requisiten versichert. Hingegen trägt der Kunde das Versicherungsrisiko bezüglich aller von ihm zur Verfügung gestellten Geräte, Produktionsmittel, Dekors, Requisiten u.ä.. Bei Post- oder Kuriersendungen von Produktionsmitteln, Originalmaterial von Bild- und Tonträgern, sonstigen elektronischen Datenträgern etc., kann BBM studios bei Verlust oder Beschädigung derselben keine Haftung übernehmen.
 

Spezielles

Für Produktionen im EU-Raum gelten die Bestimmungen der Schweizerischen Industrie- und Handelskammer. Für die temporäre Ausfuhr von Geräten und Anlagen muss eine Gebühr an die Handelskammer entrichtet werden. Diese Gebühr wird pro Auftrag festgesetzt. Die berechnete Aufbaupauschale gilt für die gesamte gebuchte Anlage inkl. Aufbaucrew während eines Arbeitstages (10 Stunden inkl. Anfahrtszeit). Wenn die benötigte Anfahrts- und Installationszeit 10 Stunden übersteigt, wird pro Stunde ein Zusatzbetrag (ein Zehntel der Tagespauschale) verrechnet.
 

Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und BBM studios ist der Sitz von BBM studios in Turgi, AG. Gerichtsstand ist Gebenstorf, AG. Es gilt ausschliesslich Schweizerisches Recht.